Der letzte Rest verschwindet…

Eine Stubbenfräse leistete ganze Arbeit. Nach der Vorarbeit, dem Freilegen des Baumstumpfes unserer alten Kastanie, benötigte das Fräswerk nur wenige Minuten um die letzten Spuren der Rosskastanie zu beseitigen. Die Reste werden in der Alten Kate als nicht staubender Bodenbelag dienen.
Wie nebenbei wurde auch ein zweiter Kontrollschacht für Abwasser beim Ausschachten mit freigelegt.

Kommentare deaktiviert für Der letzte Rest verschwindet…

Kommentare sind geschlossen.