Bilder von den Reetdacharbeiten


Auf der Ostseite. Die Witterungsschutzplane wird hoch gerollt, das alte Reet herab gezogen.
.
.
.
.
.


Jetzt können neue Dachlatten aufgenagelt werden.
.
.
.
.
.
.

Schon werden Reetgarben auf die Dachfläche aufgelegt.
.
.
.
.
.
.
.
.

Während auf der linken Seite das alte Reet fällt, wird auf der hinteren Fläche neues Reet aufgebracht.
.
.
.
.

Man kann das Dach „wachsen“ sehen.
.
.
.
.
.

.
.

.
In den Arbeitspausen lässt es sich auf dem Reet in der Sonne gut ruhen.
.
.
.
.
.
.

Reetgarben fliegen durch die Luft…
.
.
.
.
.
.
.
.

Im Innern: Aus 16mm Rundstahl: die Windrispenauskreuzung für die Stahlträgerkonstruktion.
.
.
.
.
.
.
.

Im Innern: Einbau eines Spannschlosses für die Windrispen.
.
.
.
.
.
.

Ein Walmgiebel wird für die Uhlenflucht vorbereitet.
.
.
.
.
.
.
.
.

Der Südwalm wird abgedeckt, die Ostseite ist fast fertig.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Hier haben wir doch noch eine „Hacke“!
(Ostseite)
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Der First: eine dicke Lage Reet, dann Teerpappe, als letztes in Maschendraht eingewickeltes Heidekraut, (überstehendes Reet wurde mit der Heckenschere geschoren).

Kommentare deaktiviert für Bilder von den Reetdacharbeiten

Kommentare sind geschlossen.