Weitere Tätigkeiten an der Alten Kate

Auch wenn es sich für den regelmäßig informierenden Besucher auf unserer Internetseite so ausnimmt als wäre auf der Baustelle große Pause: das täuscht!
In den letzten Wochen wurden einige Arbeiten durchgeführt die weniger spektakulär sind als z. B. die Reetdacheindeckung. So haben wir weitere Fundamentierungsarbeiten durchgeführt. Für die Nordwand wurden unter den Walmsparren drei Betonpfeiler mit Stahlarmierungen zur Aufnahme der Wind- und Grundlasten des Daches erstellt.

.

Im Bild v.l.: Herren W.Broocks, Dr.Bürkner, J.Gripp und H.-G.Ihme bei der Vorbesprechung zu den Arbeiten..

Ein fertig geschütteter, noch eingeschalter Pfeiler.
Alle Stützen werden komplett ummauert, so daß hinterher nichts vom Beton zu sehen sein wird.
Die fertigen drei Stützpfeiler der Nordwand.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Ausschachten der Fundamentgräben.

Nur mit der Spitzhacke ist dem alten Fundament bei zu kommen! Es besteht aus Mörtel und Ziegelbruch und geht bis ca. 60cm in die Tiefe. Mit dem neuen Beton – Fundament gehen wir auf ca. 80 cm Tiefe.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Die beiden Eckfundamente der Nordwand wurden geschüttet. Im Bild: die Nord-Ost Ecke. An den Traufen der Nord und Ostseite wurden die Sickergräben im Querschnitt T/B 70cm/35cm mit Bruchsteinfüllung und Gewebebahn für das Regenwasser weitergebaut. Natürlich gab es damals keine Regenrinnen an Reetdachhäusern. Das Regenwasser musste über das natürliche Gefälle abgeleitet oder versickert werden.
Boden wurde ausgehoben und eine Gewebeplane eingelegt.
Ziegelbruch wird auch selbst erzeugt. Die Steine stammen aus dem Abbruch des alten Badezimmers. Die Ziegel werden auf kleineres Maß gebracht
.
.
.
.
.
.
.
.
Als Sträflingsarbeit schon im letzten Jahrhundert nicht mehr zugelassen: Steine klopfen

.
.
.
.
.
.
.
.
Ziegelbruch wird gewaschen
.
.
.
.
.
.
.
.
Der Sickergraben wird mit dem Ziegelbruch verfüllt

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Jetzt wird nur noch das Gewebe über den Graben gelegt und mit etwas Sand fixiert. Als nächste Schritte werden wohl Maurer die Ecken hochziehen und die Nordwand erstellen.

Kommentare deaktiviert für Weitere Tätigkeiten an der Alten Kate

Kommentare sind geschlossen.