Was tut sich mit der Alten Kate ?

Eine der am häufigsten gestellten Fragen an Mitglieder oder Vorstand.
Wirklich, das Erscheinungsbild der Kate blieb seit Ende 2007 das gleiche. Mit anderen Worten: es hat sich nichts getan?
Weit gefehlt! Vom Äußeren auf das Innere zu schließen ist nicht immer richtig. Unsere Bemühungen um mehr Präsenz beginnen Früchte zu tragen. Die Aktionen, Kartoffelfest und den Tag des offenen Denkmals können wir als gelungen verbuchen. Über zweihundert Besucher und auch viele Mitglieder waren gekommen um sich einmal die Alte Kate zeigen und den Bau erklären zu lassen. Des weiteren kamen Besucher(innen) von Donna und Doria, der „Fahrrad-Ochsenwegtour“ und der Fahrrad-Wallensteintour in unsere Räume. Zwei Klassen der Grundschule Oelixdorf, die „Vierte“ mit Frau Karin Gerlach und die „Dritte“ mit Herrn Christian Wegst hatten uns besucht. Die „Vierte“ mit ihrem Projekt Zeitung in der Schule (ZISCH), sogar mit einem halbseitigen Zeitungsbericht, (erschienen am 22.1.2010 in der Norddeutschen Rundschau). Viele Besucher waren auch beim Spaziergang bei uns vorbeigekommen und, wenn die Tür offenstand und jemand in oder an der Kate am Arbeiten war, zum Besuch aufgefordert worden. Die meisten konnten wegen der Konstruktion im Innern Ihr Erstaunen nicht zurückhalten über die Zimmermannskunst unserer Altvorderen!
Durch die Aktivitäten im Jahr 2010 wuchs unsere Vereinsmitgliederzahl auf 80 an.

Kommentare deaktiviert für Was tut sich mit der Alten Kate ?

Kommentare sind geschlossen.