Ein Korsett für die Alte Kate

Vier Bügel für den Scheunenteil. In den letzten Monaten sind die eifrigen Planungen soweit vorangeschritten, dass mit den Arbeiten begonnen werden kann. Entwürfe wurden von unsrem Statiker, Herrn Dr. Bürkner in mehreren Varianten ausgeführt, die Lösungen mit dem Denkmalschutzamt von Land und Kreis zusammen mit dem Zimmermeister Sand und dem Vorstand diskutiert und eine Lösung herausgearbeitet. Danach wird der Scheunenteil, (der Bereich ohne den Wohnteil), mit vier Stahlbügeln ausgesteift, die ausgelegt sind, sämtliche Dachkräfte aufzunehmen. Die Enden der Bügel werden in Punktfundamenten ruhen. Die bestehenden Holzsparren werden mit den Bügeln verbunden. Mit dieser Maßnahme sichern wir das Gebäude.

Mit folgenden Arbeiten wollen wir beginnen:
• Ausstützung des bestehenden Reetdaches
• Abbruch der maroden Teile der Seitenwände
• Ausschachtung der Punktfundamente für die Stahlstützen

Die Alte Kate braucht Ihre aktive Unterstützung !
Kommen Sie bitte am
Donnerstag, 17.März um 19:30 Uhr,
zur Information, Absprache und Einteilung
der Arbeitseinsätze in die Gaststätte “Unter d. Linden“

Wer mit Balken, Bohlen, Ziegelsteinen und/oder gutem Abbruchholz zur Sanierung beitragen kann, melde sich bitte bei Walter Broocks, Telefon 04821-93301.
Der Verein organisiert selbstverständlich die Abholung.
Informieren Sie sich auch im Internet unter www.alte-kate.de
Spendenkonto: Volksbank Raiffeisenbank Itzehoe, Konto-Nr. 6274900 BLZ: 22290031

Kommentare deaktiviert für Ein Korsett für die Alte Kate

Kommentare sind geschlossen.